Handyhüllen Ratgeber

Wahrscheinlich werden Sie es schon gemerkt haben: In unserem Webshop finden Sie eine Unmenge an Handyhüllen. Damit Sie zum Thema Handyhüllen auf dem Laufenden sind, werden wir in diesem Artikel die wichtigsten Dinge erklären. Es gibt nicht nur Handyhüllen für sehr viele Geräte, sie unterscheiden sich beispielsweise auch untereinander in Ihrer Beschaffenheit und Funktion. Lesen Sie also unbedingt weiter, wenn Sie mehr über Handyhüllen und die Möglichkeiten, die sie bieten, erfahren wollen!

Was für Handyhüllen gibt es?

Wahrscheinlich werden Sie es schon gemerkt haben: Es gibt eine Menge an unterschiedlichen Arten von Handyhüllen. Auch in unserem Webshop finden Sie verschiedene Modelle. Darum fangen wir am besten mit einer Übersicht der wichtigsten Arten von Handyhüllen an. Jedes Smartphone Modell zeichnet sich nämlich durch verschiedene Merkmale aus und verfügt über ganz spezifische Vor- und Nachteile.

1. Klapphülle

Die Klapphülle ist momentan eine der beliebtesten Handyhüllen, die auf dem Markt erhältlich ist. Aber was genau macht diese Art von Hülle so beliebt? Der größte Vorteil der Klapphülle ist der Rundumschutz, den diese Ihrem Telefon bietet. Diese Hüllenart schützt nämlich dadurch, dass sie wie ein Buch auf und zugeklappt werden kann, wodurch auch das Display Ihres Handys komplett geschützt ist. Da der Bildschirm des Smartphones der empfindlichste Teil des Handys ist, bevorzugt ein Großteil der Menschen diese Art von Schutzhülle.

Eine Klapphülle bietet jedoch neben dem Rundumschutz meistens noch ein paar praktische extra Funktionen. So findet man häufig auf der Innenseite des Hüllenteils, den man über das Display klappt, ein paar Einstecktaschen für Geldscheine und Plastikkarten. Zuweilen wird diese darum auch Wallet Hülle genannt. Manchmal kann man die Klappe auch so falten, dass sie als Ständer für Ihr Telefon dienen kann. Zudem sind eingehende Meldungen für Dritte nicht einsehbar, was viele Benutzer sehr angenehm finden.

Mobigear Cowboy Bookcase Bruin voor Apple iPhone 13 Pro

2. Backcover

Auch ein Backcover gehört in die Reihe der extrem beliebten Handyhüllen, unterscheidet sich jedoch in einem wesentlichen Teil von der oben besprochenen Klapphülle. Ein Back Cover ist nämlich eine kompakte Handyhülle, die nur die Rückseite und die Ränder des Handys umschließt. Solch ein kompaktes Backcover ist einerseits sehr praktisch, da das Handy aus diesem Grund ziemlich einfach in der Hosentasche verstaut werden kann, andererseits bleibt das Display ungeschützt und besitzt auch nicht die extra Vorzüge, die eine Klapphülle meistens bietet. Ein Backcover kann man jedoch kombinieren mit Panzerglas bzw. einer Displayschutzfolie, womit auch der Bildschirm optimal gegen Kratzer und Risse geschützt ist. Einige Backcover haben überstehende Ränder um das Display des Handys herum, wodurch es nicht möglich ist, dass das das Display eine andere ebene Fläche berührt.

Des Weiteren sieht man bei einem Backcover jedoch sofort die eingehenden Meldungen auf dem Display. (Wenn man einige Zeit nicht gestört werden möchte, kann man diese natürlich immer noch deaktivieren oder auf lautlos stellen.)

Mobigear Groove TPU Backcover Blauw voor Samsung Galaxy S22

3. Handyketten

Handyhüllen mit Band bzw. Handyketten werden immer beliebter.  Diese Art von Handyhülle ist eigentlich nichts weiter als ein Backcover mit einer festsitzenden Kordel oder Kette daran. Auch in diesem Fall umschließt die Hülle also die Rückseite und die Ränder des Handys. Auf diese Weise schützt diese Hülle Ihr Handy optimal, mit Panzerglas können Sie zudem noch für einen extra Boost sorgen.

Das Band, welches an der Handyhülle befestigt ist, ist jedoch nicht nur ein modisches Accessoire, sondern sorgt in gewissem Sinne auch für den Schutz Ihres Handys. Wie kommt das? Sie können sich die Kordel zum Beispiel um Ihren Hals hängen, oder um die Hand wickeln, wodurch Sie das Handy einerseits nicht mehr verlieren können und andererseits das Risiko, dass Sie das Handy aus Versehen fallenlassen, erheblich minimieren. Sollte dies dennoch passieren, dann wird der Fall durch das Band abgefangen. 

Zudem ist die Kordel immer an der Unterseite der Handyhülle befestigt und man kann sie in den meisten Fällen auch noch verstellen. Dadurch hat das Band immer die gewünschte Länge. Sollten Sie das Band irgendwann nicht mehr wollen oder benötigen, dann können Sie es auch einfach entfernen und erhalten somit ein Backcover.  

Sehen Sie sich hier unsere Handyketten an.

Mobigear Lanyard TPU Hoesje met koord rood voor Apple iPhone 13

4. Durchsichtige Hüllen

Auch durchsichtige Hüllen gehören zu den beliebten Hüllensorten. Genau wie bei den Handyhüllen mit Band handelt es sich hierbei auch um ein Backcover, das die Rückseite und die Ränder des Handys umschließt. Somit bietet auch diese Hülle optimalen Schutz gegen Dreck und Beschädigung.

Viele Menschen sehen es jedoch zudem als großen Vorteil an, dass diese Hüllen durchsichtig sind. Warum ist das so? Nun, heutzutage schenken die Hersteller von Smartphones dem Design derselben sehr viel mehr Beachtung als früher. Hierdurch sehen diese immer besser aus und daher finden viele Benutzer es schade, Ihr Smartphone unter einer Schutzhülle zu verstecken. Gleichzeitig will man natürlich unbedingt eine Beschädigung des Handys vermeiden! Daher ist es auch keine Option, es nicht mit einer Schutzhülle zu versehen. Hier kommen die durchsichtigen Hüllen ins Spiel: Diese bieten nämlichen optimalen Schutz, verdecken aber gleichzeitig nicht das schicke Design des Smartphones. Hiermit kombiniert man also das Beste aus zwei Welten. 

Durchsichtige Hüllen haben als einzigen Nachteil, dass sie nach einiger Zeit verfärben können. Dies ist eine bekannte Nebenerscheinung dieser Hüllenart. Wir haben einen ausführlichen Artikel darüber geschrieben, wie man eine durchsichtige Handyhülle saubermachen kann.

Mobigear Crystal Hardcase Transparant voor Apple iPhone 12 Pro Max

5. Extra robuste Handyhüllen

Speziell für die Bruchpiloten unter Ihnen, aber auch für Menschen, die zum Beispiel im Bausektor tätig sind, gibt es auch besonders stabile Handyhüllen. Im Allgemeinen handelt es sich auch hierbei um Back Covers, die jedoch mit einer extra hohen Stabilität aufwarten. Auch diese umschließen das Handy auf der Rückseite und an den Rändern. Somit ist das Handy extra gut geschützt gegen Stöße und das Herunterfallen. Allerdings ist es auch gerade hier empfehlenswert, das Display mit Panzerglas zu schützen.  

Was macht diese Hüllen so stabil? Dies wird meistens mit extrem gutem, stoßbeständigem Material oder einer Kombination von mehreren dieser Materialien erreicht. Manchmal wird auch eine bestimmte Technologie angewendet, um einen besseren Schutz zu gewährleisten. Die so entstandenen, extra starken, Hüllen können Stürze und Stöße noch besser auffangen, wodurch Ihr Handy viel besser geschützt ist und keinen Schaden erleidet. Auch nicht unter extremsten Bedingungen.

Ein extra Vorteil ist, dass viele der extra starken Hüllen auch direkt einen sehr robusten und coolen Look haben. Zudem besitzen einige dieser Hüllen einen praktischen Ring auf der Rückseite, wodurch die Hülle griffiger wird. Auch wird manchmal raueres Material benutzt, womit der gleiche Effekt erreicht wird. Das Handy kann also nicht mehr so einfach aus den Händen gleiten.

Mobigear Armor Ring Hardcase Bordeaux Rood voor Apple iPhone 11 Pro

6. Bumper

Bumper büßen langsam an Popularität ein, sorgen jedoch ebenfalls für einen guten Schutz Ihres Smartphones. Ein Bumper umschließt lediglich die Ränder Ihres Smartphones, jedoch überragen die Ränder dieser Art von Hülle sowohl die Vorder- als auch die Rückseite, wodurch auch die Oberflächen optimal geschützt werden. 

Ein Problem ergibt sich jedoch, wenn man das Handy nicht auf eine ebene Fläche legt, denn dann können Vorder- und/oder Rückseite dennoch beschädigt werden. Das Gleiche kann natürlich auch passieren, wenn eine flache Seite des Handys auf eine Steinspitze oder etwas Ähnliches fällt. Daher ist es ratsam, neben dem Bumper auch Panzerglas oder Schutzfolie für das Display zu benutzen. 

Ein weiterer großer Vorteil eines Bumpers ist, dass das Design Ihres Smartphones sichtbar bleibt. Wenn Sie dies also nicht verstecken wollen, ist ein Bumper eine hervorragende Idee!

RhinoShield CrashGuard NX Hard Kunststof Bumper Royal Blue voor Apple iPhone XS

7. Sportarmband oder -hüftband

Ein Sportarmband oder -hüftband  ist wieder eine andere Art von Hülle. Es geht hier nämlich um einen sehr speziellen Schutz, da einen das Smartphone während des Sports nicht behindert, man sich aber gleichzeitig dessen nützlicher Funktionen bedienen kann. Beispiele hierfür sind das Hören von Musik oder das Aktualisieren bestimmter (Sport-)Statistiken. Zudem ist man dank Sportarmband oder -hüftband immer noch erreichbar, sogar beim Jogging.

Des Weiteren werden Sportarmbänder bzw. -hüftbänder aus wasserabstoßendem und reflektierendem Material hergestellt und sind somit perfekt geeignet für den Außensport, egal zu welcher Zeit und bei welchem Wetter. Schließlich ist man mit den Sportarmbändern oder -hüftbändern auch im Dunkeln gut zu sehen und sind diese wasser- und schweißbeständig, sodass Ihr Handy gut geschützt ist. 

Hinzu kommt noch, dass ein Sportarmband oder -hüftband verstellbar ist und somit um fast jeden Arm bzw. jede Hüfte passt. Sie können das Band also auch so fest zuziehen, wie sie wollen und wie sie es angenehm finden. Auch das atmende und leichtgewichtige Material dieser Bänder sorgt dafür, dass sie sich beim Tragen angenehm anfühlen.

Mobigear Easy Fit Neopreen Sportarmband Blauw voor Apple iPhone 11

Häufig benutztes Material für Handyhüllen

Bei der Herstellung von Handyhüllen werden unterschiedliche Materialien benutzt. So entstehen die verschiedensten Arten von Handyhüllen, zum Beispiel Hardcases, Softcases und Lederhüllen. Jede Materialart besitzt andere Eigenschaften, mit jeweils ganz spezifischen Vor- und Nachteilen. Hierunter finden Sie detaillierte Informationen hierzu.

Polycarbonat

Viele Handyhüllen werden komplett oder teilweise aus hartem Kunststoff gefertigt, in der Fachsprache Polycarbonat (PC) genannt. Es handelt sich hierbei um sehr stabiles, hartes und  hochtransparentes Material. Zudem ist Polycarbonat im Gegensatz zu vielen anderen Kunststoffarten sehr hitzebeständig. Wenn eine Handyhülle zum Teil oder vollständig aus Polycarbonat gefertigt wird, wird sie auch Hardcase genannt. Ein Hardcase ist sehr robust und umschließt das Handy sehr fest. Des Weiteren fühlt sich diese Materialsorte sehr glatt an, wodurch man das Smartphone sehr einfach in die Hosentasche gleiten lassen kann.

TPU

Auch TPU wird häufig bei der Herstellung von Handyhüllen verwendet. TPU steht für thermoplastisches Polyurethan. Dieses Material kombiniert einige Eigenschaften von Polycarbonat und Silikon, es ist nämlich leicht biegsam und gleichzeitig sehr beständig gegen Verschleiß. Dank der Biegsamkeit sind Handyhüllen aus TPU einfach anzubringen und zu entfernen. Des Weiteren ist TPU genau wie Polycarbonat ein sehr glattes Material. Sollten Sie deswegen befürchten, dass Ihnen Ihr Handy zu leicht aus der Hand gleitet, können Sie mit einem dieser praktischen Handy Griffe Abhilfe schaffen. TPU begegnet man vor allem bei Backcover Hüllen, aber auch bei Klapphüllen.

Silikon

Eine weitere Materialsorte, die häufig bei der Herstellung von Handyhüllen benutzt wird, ist Silikon, bzw. Silikone. Silikone sind sehr hitzebeständig und es handelt sich um ein gummiartiges Material, das für die verschiedensten Produkte benötigt wird. Beispiele hierfür sind Kitt, Leim, Brustimplantate, aber eben auch Telefonhüllen. Ein wichtiges Merkmal von Handyhüllen aus Silikon ist, dass sie sehr flexibel sind. Darum sind es ideale Hüllen für jeden, der regelmäßig die Hülle wechselt, da sie einfach zu befestigen und auch wieder zu entfernen sind.

Kunstleder

Kunstleder wird ebenfalls häufig für neue Handyhüllen verwendet. Diese Materialsorte ist eine Imitation von echtem Leder und besteht aus mehreren Lagen aus Kunststoff und Textil. Auf der Lage aus Kunststoff wird eine Zeichnung und Struktur angebracht, die mit der von echtem Leder übereinstimmt. Ein großer Vorteil von Kunstleder ist, dass es keine Feuchtigkeit aufnimmt und durchlässt. Heutzutage sind Hüllen aus Kunstleder kaum noch zu unterscheiden von Hüllen aus echtem Leder. Sie sind jedoch normalerweise viel preiswerter als Hüllen aus Echtleder.

Leder

Neben Handyhüllen aus Kunstleder wird in einigen Fällen auch echtes Leder zur Herstellung benutzt. Leder wird aus Tierhaut hergestellt und gilt als sehr luxuriöses Material, was sich natürlich in einem höheren Preis niederschlägt. Auch wenn der Gebrauch von echtem Leder momentan sehr umstritten ist, so hat er auch viele Vorteile. Handyhüllen aus echtem Leder sehen nicht nur sehr luxuriös aus, sondern sind auch sehr flexibel und stoßbeständig. Leder benötigt jedoch einiges an Pflege, damit es auch über längere Zeit hinweg geschmeidig bleibt. Wenn Leder gut gepflegt wird, hält es sich jedoch über sehr lange Zeit und ist in dieser Hinsicht auch sehr nachhaltig.

Andere Materialien

Daneben gibt es auch noch andere Materialien, die manchmal für die Herstellung von Handyhüllen benutzt werden. So gibt es zum Beispiel auch Handyhüllen aus Materialien wie Aluminium, Hartglas, Holz, Stoff oder einer Kombination aus diesen. Auch sieht man immer mehr Handyhüllen aus umweltfreundlichem Material. 

Letztere werden dann zum Beispiel aus recyceltem Plastik oder kompostierbaren Materialien hergestellt. Zusammengefasst kann man sagen, dass Handyhüllen aus sehr vielen Materialien gemacht werden und dass zudem immer mehr Materialien und Möglichkeiten hinzu kommen.

Smartphone Hüllen mit nützlichen Extras

Eine große Menge an Smartphone Hüllen wartet mit nützlichen Extras auf. Versehen Sie Ihre Handyhülle und Ihr Smartphone also mit dem gewissen Etwas und sehen Sie sich die folgenden Optionen an:

Wasserdichte Hülle

Eine wasserdichte Hülle ist so konstruiert, dass sie Ihr Telefon gegen Wasser schützt. Ist eine Handyhülle wasserdicht, umschließt sie meistens das gesamte Handy, mitsamt seiner Knöpfe und Einkerbungen. So kann man zum Beispiel Unterwasserfotos machen.

Eingebautes Panzerglas

Einige Hüllen verfügen über einen eingebauten Displayschutz bzw. eingebautes Panzerglas. Auch hier gilt wieder, dass die Hülle das gesamte Handy umschließt. Auf diese Art und Weise wird das Smartphone optimal geschützt und braucht man keinen extra Displayschutz zu kaufen.

MagSafe Hülle

Eine MagSafe Hülle unterstützt die MagSafe Technologie von Apple. Diese Handyhüllen verfügen über einen eingebauten Magneten. Mit einer MagSafe Hülle können Sie andere MagSafe Accessoires, wie Handyhalterungen, Kartenhalter und  Ladegeräte optimal benutzen.

Smart view

Diese nützliche Funktion gibt es für einige Klapphüllen. Normalerweise bedecken diese das Display Ihres Handys, doch eine Hülle mit Smart View projiziert einige Angaben auf die Hülle, wie zum Beispiel die Uhrzeit oder eine eingehende Nachricht.

Die besten Marken

In unserem Webshop finden Sie ausschließlich die besten Marken, die der Handyhüllenmarkt zu bieten hat. Auf unserer Marken Seite finden Sie eine ausführliche Übersicht aller Marken, die wir anbieten. Dazu gehört natürlich auch unsere eigene Hausmarke Mobigear. Unsere preiswerten und gleichzeitig qualitativ hochwertigen Mobigear Handyhüllen kennzeichnen sich durch ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein großer Vorteil ist auch, dass es Mobigear Handyhüllen für eine große Zahl von Geräten gibt. Zudem gibt es sehr viele verschiedene Arten von Mobigear Hüllen. Es sollte also klar sein, dass unsere fantastischen Hüllen von Mobigear für jeden erschwinglich sind!

Entscheidungshilfe - Welches Gerät habe ich?

Identifizieren Sie innerhalb von einer Minute Ihr Gerät!

Bestellen Sie garantiert das richtige Produkt und nehmen Sie dafür die huellendirekt.de 100 % Kompatibilitätsgarantie in Anspruch. Überprüfen Sie in wenigen, einfachen Schritten Ihr Gerät.

welk-toestel-heb-ik